One lesson per day #8

Samstag: James Bond wurde in Wattenscheid geboren. Ok, ich glaube, das hatte ich schon mal gehört, aber hätte man mich gefragt…
Sonntag: Gelernt, wie man eine Herzchenferse strickt. :)
Montag: Im Rheintal gab es nach dem Ersten Weltkrieg für einige Jahre einen Freistaat namens „Flaschenhals“. Der „Staat“ entstand durch einen Vermessungsfehler, der wiederum die flaschenhalsartige Form bedingte. Den Freistaat an sich hatte der damalige Lorcher Bürgermeister ins Leben gerufen.
Dienstag: Besonders tiefe Bässe werden Oktavisten genannt. Sie haben jedoch kein oberes Register und kommen auch nur in den Chören der russisch-orthodoxen Kirche vor.
Mittwoch: False friend im Italienischen: „visitare“ wird nur im Sinne von besichtigen verwendet, wie eine Kirche besichtigen. Besuchen, z.B. einen Freund besuchen heißt „trovare“, was aber auch finden bedeutet. – Solche wichtigen Sachen lern ich erst 8 Jahre nachm Abi. *kopfschüttel*
Donnerstag: Sido hat ein eigenes Tattoo-Studio namens „Ich und meine Katze“.
Freitag: Es gibt Opern auf klingonisch. *kopfschüttel*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s