Wochenend-Schnörpsel

Mein Vater hatte einen runden Geburtstag, wir haben (ziemlich) groß gefeiert mit Gästen, die ich teilweise mehr als 10 Jahre nicht gesehen hatte.

Ich bin abends zuvor elegant die Treppe raufgefallen und war sehr froh, dass mein Rock lang genug war, um mein blaues Knie zu verbergen.

Es heißt zwar „Regen im Mai, April vorbei“, aber das Aprilwetter ist damit nicht unbedingt zu Ende.

200 Gramm Kartoffelsalat pro Person reichen nicht, auch wenn es Saitenwürstle und Brot dazu gibt.

Meine Größe für Kleider ist offenbar oben 36 und unten 38. Das Leben ist hart.

Knapp dreijährige Jungs können so unglaublich niedlich sein.

Wider Erwarten wurde ich nicht gefragt, wann wir endlich Kinder kriegen.

Wir brauchen mal einen neuen Staubsauger. Und einen neuen Balkonkasten für Kräuter.

Und mehr Feiertage. Oder die vorhandenen zumindest besser verteilt.

Wenn die älteste Freundin grade ihre Hochzeit abgesagt hat und nun so gut wie getrennt ist, dann hat man fast ein schlechtes Gewissen, wenn man selbst glücklich verheiratet ist. Sie nimmt das Chaos mit Humor.

Krebs ist ein Arschloch, aber es gibt dankbarerweise auch Leute, die ihn besiegen können und denen man dann kaum was anmerkt.

Depressionen sind ebenfalls Arschlöcher und schwer zu besiegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s