Noch 36 Tage

bis Heilig Abend.

Nur noch? Wirklich?

In der Innenstadt werden fleißig die Weihnachtsmärkte aufgebaut, doch wenn ich das sehe, bin ich ungemein irritiert. Wieso bauen die schon auf? Das dauert doch noch ewig? Dabei ist nächste Woche schon der erste Advent. Selbst Silvester erscheint mir näher und „wirklicher“ diesmal.

Mein innerer Kalender scheint Mitte Oktober stehen geblieben zu sein, das Wetter trägt vermutlich seinen Teil dazu bei. Immerhin soll es in den nächsten Tage mal Nachtfrost geben.

Auch ist Weihnachten eben nicht mehr so dieses Highlight wie früher, als ich noch nach Hause fuhr.

Ich scheine aber nicht die einzige mit diesem Problem zu sein. Mir fällt auf, dass bisher kaum Fenster geschmückt sind. Sonst war das oft schon vor dem Totensonntag der Fall.

Und dann ist da das Geschenke-Thema. Mindestens drei Mann bzw. Frau kriegen Fotokalender, die hab ich gestern schon fast fertig gemacht. Dieses Jahr war ich ganz gut, was das Fotografieren anging.

Aber was schenke ich dem Mann? Meinem Vater? Was wünsche ich mir selbst? Letzteres ist fast am schwierigsten, ich kann mir meine Wünsche schließlich selbst erfüllen.

Natürlich könnte man die Schenkerei auch abschaffen, aber ohne wärs doch auch irgendwie doof, oder?

Ich hoffe, dass das nächstes Jahr alles anders sein wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s