2. Hebammen-Vorsorge

Gestern war mal wieder ein kurzer Arbeitstag. Da meine Hebamme geplante Termine nur bis 16 Uhr anbietet, kann ich an Vorsorgetagen immer schon um halb vier Feierabend machen. Das ist ja auch mal nett.

Ich war diesmal vor allem erpicht darauf zu wissen, ob Herztöne zu hören sind. Der letzte Ultraschall ist ja schon wieder fast vier Wochen her und in der Zwischenzeit kann ja alles mögliche passieren.

Zwar sagte mir mein Bauch, dass alles gut ist, aber der Kopf wollte ganz sicher gehen.

Apropos Kopf. Ich leide in jüngster Zeit ziemlich unter Kopfschmerzen. Mittlerweile nahezu täglich, nicht unerträglich, aber nervig. Leider konnte mir meine Hebamme da auch nicht viel zu sagen. Kopfschmerzen sind nicht unbedingt typisch für eine SChwangerschaft, es sei denn natürlich, es handelt sich um Anzeichen für eine Gestose. Mein Blutdruck ist super und die Schmerzen haben keinerlei Muster, weder zeitlich noch wo sie im Kopf auftreten.
Sie empfahl mir, zusätzlich zu mehr Trinken (und ich dachte immer, ich würde gut trinken), einen Osteopathen in Anspruch zu nehmen.

Sowas interessiert mich sehr und ich habe heute auch prompt eine Osteopathin in der Nähe meiner Arbeitsstelle gefunden, die auch für die Behandlung von Schwangeren ausgebildet ist. Leider übernimmt meine Krankenkasse in diesem Falle nichts, aber das hält mich jetzt nicht davon ab.

Ich schweife ab. Es ist also alles in Ordnung, alles zeitgerecht entwickelt und die Herztöne konnte sie zwar mit dem Hörrohr kaum hören, mit dem entsprechenden elektronischen Gerät (irgendwas ultraschallähnliches) aber sehr wohl. Das war super, das Hören der Herztöne meines Kindes hat mich nochmal deutlich mehr beeindruckt als jede Ultraschalluntersuchung. <3

In drei Wochen ist sie wieder da und dann wird sie auch endlich den Mann kennenlernen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s