Und so weiter und so fort (32+4)

Montag, mein fünfletzter Arbeitstag vorm Mutterschutz.
Es wird ein kurzer, heute nachmittag kommt meine Hebamme zur Vorsorge. Ich freu mich drauf, es wird endlich mal wieder was völlig normales. Gut, es wird auch ein CTG geschrieben, aber das ist ja schon fast Routine für mich.

Am Freitag war ich zur Kontrolle im Krankenhaus. Es ist soweit alles gut, das CTG war prima, der Doppler-Us auch, das Kind ist weiterhin gut versorgt. Es hat auch brav zugenommen, auf seiner Linie halt, das heißt, es ist weiterhin zu dünn und sehr leicht. Aktuelle Gewichtsschätzung 1850 Gramm, es fehlen statistisch gesehen etwa 400 Gramm.
Die Überwachung wird daher weiter aufrecht erhalten, der zu geringe Bauchumfang deutet eben möglicherweise auf irgendwas hin, man weiß halt nicht was.
Mir wurde auch mal wieder Blut abgenommen, um es auf eine eventuelle, später eingefangene, versteckte Infektion zu untersuchen. Wer weiß, was da rauskommt. Ich glaube aber nicht an ein konkretes Ergebnis.

Die Ärztin war eigentlich ganz ok, fragte auch nach meinem Geburtsgewicht und wie groß ich jetzt sei und meinte, dass manche Babys halt einfach dünner seien. Ja, danke, das hab ich jetzt schon öfter gehört.
Sie bat mich nach der Untersuchung, auf jeden Fall diese Woche noch ein weiteres CTG zu schreiben. Ich fürchte, das wird nichts, meine frühere FÄ, die ich dazu ausersehen hatte, hat zu und ich habe ehrlich gesagt keine Lust, dafür in ein Krankenhaus zu fahren. Mal sehen.

Nett war auch die Bemerkung, ich solle mich bei nachlassenden Kindsbewegungen auf jeden Fall sofort im KH vorstellen. Klar, weil dreimal die Woche Kontrolle ja noch nicht ausreicht. Sie meinte, klar, die Kinder bewegen sich auch mal weniger, aber das wäre dann bei mir nicht so gut. Ich hab allerdings nicht nach einem Anhaltspunkt gefragt, ab wann ich die Kindsbewegungen als „nachlassend“ einstufen soll. Die letzten zwei Tage vor der Kontrolle war es auch ziemlich ruhig und bei der Untersuchung selbst war alles super.

Es wirkt möglicherweise so, als nähme ich die ganze Sache nicht so richtig ernst. So kann man das nicht unbedingt sagen, tatsächlich hinterließ der Termin einen schalen Beigeschmack und ich war eine ganze Weile besorgt, sobald das Kind mal etwas länger ruhig blieb. Ob das wohl der Sinn der Sache ist?

Ich bin weiterhin überzeugt, dass eigentlich alles in Ordnung ist. Die Untersuchungen machen mich allerdings oft nervös und tragen nicht so recht zu meiner Beruhigung bei.

—–

Passend zu der ganzen Chose hatte ich am Wochenende viel mit Übungswehen und auch mal einem leichten Ziehen nach unten zu kämpfen. Das war recht fies, vor allem das Ziehen, wenn ich vom Sitzen oder Liegen aufstand und erstmal in Schwung kommen musste.

Längeres Laufen, auch langsam, wird allmählich anstrengend und abends bin ich dann kaum beweglicher als meinen Oma. Nicht so schön.

Übermorgen hab ich dann eine längere Zugfahrt zu meinen Eltern vor mir.
Ich ärgere mich ein wenig, nicht doch einen Flug gebucht zu haben, das ist nämlich weniger anstrengend. Aber nun ist es so.

Daheim besuche ich mit meiner Mutter meine Cousine, die uns einiges an Babyzeug überlassen bzw. leihen will, unter anderem ein Beistellbettchen.
Überhaupt wird es allmählich Zeit, unsere Ausstattung zu vervollständigen. Wir haben jetzt eine Matratze fürs Babybett, eine Wickelauflage und einen Mülleimer, aber so richtig anziehen hat das arme Kind noch nicht.

Ich hatte ein schönes Klamottenpaket bei Mamikreisel gekauft, auf das warte ich jetzt aber auch schon gute 10 Tage. Vorhin hab ich eine Nachricht an die gute Frau geschrieben, ich hoffe auf eine erhellende Antwort.

—–

Ich melde mich dann mal für den Rest der Woche ab. :)

Edit: Da ist die erhellende Antwort auch schon. Das Paket geht morgen raus, die Klamotten seien bei einer Freundin gewesen. Interessant, die ursprüngliche Info war, sie versendet, sobald das Geld da ist.

Muss ich das verstehen?

Advertisements

2 thoughts on “Und so weiter und so fort (32+4)

  1. Ja, diese Tabelle kenne ich.

    Das eigentliche Problem bei mir ist, dass dieser eine Wert, nämlich der Bauchumfang vom Kind, so rausfällt, während alles andere ziemlich zeitgerecht entwickelt ist.
    Dass es dann auch leichter ist, ist ja dann naturgemäß, es ist eben dieser eine Wert.

    Der, laut Ärzten, auf irgendein Problem hindeutet, von dem man aber auch nicht weiß, ob man je erfährt, welches es ist.

    Solange es gleichmäßig zunimmt und wächst, ist alles halbwegs in Ordnung, aber es besteht halt immer die Gefahr, dass es das plötzlich nicht mehr tut. Klar, das kann immer sein, aber so ist die Gefahr eben nochmal größer.

    Morgen hab ich wieder Dopplerkontrolle im KH, ich bin aber optimistisch, dass die Versorgung weiterhin prima ist.

    Ich hab mich jetzt damit abgefunden und bin dadurch auch wieder deutlich entspannter. :)
    Danke dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s