Hoppala

Ich hab ja auch noch einen Blog. ;-)

Hattet ihr alle schöne Feiertage?
Unsere waren angenehm ruhig und unstressig und erfreulicherweise auch nicht sehr langweilig.
Das Kind hat von der Oma ziemlich viele Klamotten geguckt, ich bin irgendwann fast verzweifelt, weil fast alles in Gr. 62 ist und da hatte sie eigentlich vorher schon zu viel. Einen Fünferpack Bodys hab ich gar nicht erst aus der Verpackung geholt, evtl. kann man das spenden oder so.
Ich fürchte, ich muss nochmal mit meiner Schwiegermutter reden und ihr klar machen, dass sie solche Dinge doch besser vorher mit mir absprechen soll, zumal ihr Geschmack nicht immer so ganz meiner ist. Spielzeug gab es auch und zwar nicht unbedingt welches, was ich ausgewählt hätte.

Naja, jetzt sind bis Anfang April die Geschenkegelegenheiten erstmal vorbei.

Wir haben auch ausprobiert, was passiert, wenn man das Kind in eine Kirche mitnimmt. Es war mittelerfolgreich. Sie wachte auf, kurz bevor es losging, stillte und machte dann pünktlich mit Beginn um 18 Uhr sehr andächtig und gründlich in die Windel. Ab da ging es bergab, der Mann hat vom Gottesdienst eher nichts mitbekommen.

Nun kommt noch Silvester, ich bin sehr gespannt, wie das sein wird. Vermutlich werde ich das Kind den größten Teil des Abends im Tragetuch herumtragen, aber das macht nichts.
Viel spannender ist die Frage, ob meine Eltern wie geplant am Dienstag anreisen können. Sie müssen mit dem Auto gut 600 km fahren und ausgerechnet für Dienstag ist so ziemlich in ganz Deutschland Schnee angesagt.

Und danach folgt allmählich wieder der Alltag.

Mit dem neuen Jahr plane ich, endlich mal zur Rückbildungsgymnastik zu gehen und vielleicht zur Babymassage und/oder zum Mutter-Kind-Frühstück.

Ach ja und einen Rhythmus will ich auch allmählich mal versuchen einzuführen. Mit drei Monaten kann man das ja mal angehen.

Advertisements

One thought on “Hoppala

  1. Ja, Großeltern und Geschenke… Hier gehts langsam, außer daß es immer zuviel ist und so mancher Hinweis ignoriert wird („schenkt ein Puzzle mit 6-8 Teilen, z.B. dies hier (inkl. Link), alles andere ist noch zu viel für ihn, soweit ist er noch nicht.“ Es gab ein Puzzle mit 15, eins mit 16 Teilen… Und die liegen jetzt rum. Überraschung!)

    Die Bodies kannst Du vieleicht einfach weiterverschenken und Deiner Schwiegermutter deutlich sagen, daß es leider nicht das richtige war (bzw. Dein Mann kann das ja mit seiner Mutter besprechen).

    Viel Spaß bei der Rückbildung und bloß nicht vernachlässigen. Ist lästig, aber so verdammt wichtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s