Bücher und Filme 2014 – Auswertung

Letztes Jahr hab ich 61,5 Bücher gelesen. Normalerweise zähle ich halbe Bücher nicht, aber das war so ein dicker Schinken, das war im Prinzip ein ganzes Buch.

Es sind nicht viel weniger als das Jahr davor geworden, obwohl ich ab Oktober natürlich eher weniger Zeit zum Lesen hatte. Ich hab aber mal wieder eine meiner geliebten Buchreihen gelesen, die ich fast auswendig kann und so sind fünf Bücher in kürzester Zeit verschlungen. Aber gelesen ist gelesen.

Vom Genre her hab ich am häufigsten Thriller, Krimis und Fantasy bzw. Science Fiction gelesen.
Immerhin waren auch ein paar Sachbücher und (Auto-)Biografien dabei.

Dank des nichtschlafenden Kindes komme ich derzeit, wie gesagt, eher wenig zum Lesen. Allerdings schenkte mir der Mann letzten vor ein paar Tagen ein Kindle Paperwhite (ich hatte bloß müßige Überlegungen angestellt, mir evtl. einen E-Reader zu holen o_O) und nun kann ich auch abends im Bett lesen, wenn das Kind schläft. Oder zumindest so tut.

—-

Hatte ich letztes Jahr schon beklagt, 2013 sei mit neun Filmen ein schwaches Jahr gewesen, dann war 2014 mit 4 Kinofilmen ja wohl unterirdich.
Bis Oktober hätte ich Zeit genug gehabt, aber offenbar war die Auswahl nicht sehr toll.

Die Filme waren ok bis gut, nur zwei davon, nämlich The Wolf of Wall Street und Monsieur Claude und seine Töchter würde ich mir wieder ansehen.

Den 3. Hobbitfilm hab ich logischerweise verpasst, aber ich denke, er wird nicht enttäuschend gewesen sein. Wir holen ihn nach.

Immerhin, wir haben jetzt den letzten Teil der Blood and Icecream-Trilogie nachgeholt und der war tatsächlich enttäuschend. Merkwürdige Story und eher nicht witzig. Sehr schade!

Advertisements

2 thoughts on “Bücher und Filme 2014 – Auswertung

  1. … und ich war stolz, letztes Jahr sogar etwa 20 Bücher gelesen zu haben -wobei ich die Kinderbücher nicht mitzähle. ;-)
    Aber es war eine Verbesserung zum Vorjahr, in dem ich 2 Bücher gelesen habe. Wie gesagt, exklusive der Kinderbücher.
    Wie findest Du den Kindle denn? Ich kenne den Paperwhite gar nicht, habe aber unseren (bzw Superpapas) alten Kindle grade gegen das neue Pocketbook Touch Lux 2 (oder so ähnlich) getauscht, gab es eine Aktion bei der Mayerschen… Der alte Kindle war aber auch noch ohne touchscreen und ohne Beleuchtung, das war so die Hauptsache, lesen ging darauf aber eigentlich ziemlich gut. Nur die etwas unübersichtlichen Menübedienungen fand ich doof.
    Ich selber habe den Tolino und den finde ich total Klasse!
    EReader finde ich überhaupt sehr toll- wobei natürlich so ein echtes Buch schon ziemlich viel toller ist… aber der Platz, der Platz!
    Außerdem habe ich letzten Sommer zwei eReader mit in den Urlaub genommen, gefüllt mit Büchern, und so konnten ganz viele Leute ganz viele Bücher lesen, obwohl ich nur zwei kleine Geräte dabei hatte.
    Ist schon eine tolle Erfindung!

    Liebe Grüße
    Katha

    1. Naja, ich hatte ja den größten Teil des Jahres noch kein Kind. Da hat man denn auch mehr Zeit zum Lesen.

      Mit drei Kindern sieht das natürlich völlig anders aus!

      Ich finde den Kindle ziemlich cool, sehr angenehm zum Lesen. Meine Mutter hat auch einen Tolino und war etwas konsterniert, als sie von meinem Kindle gehört hat.

      Ich bin zufrieden, ich hätte mir gut und gerne auch schon eher einen zulegen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s