Es geht voran

Diese Woche steht ganz im Sinne der Urlaubsvorbereitungen. Am Samstag fahren das Kind und ich nach Norderney, dort urlauben wir eine Woche mit meinen Eltern. Die sich natürlich schon rasend freuen, endlich mal mehr als nur zwei Tage mit ihrer Enkelin zu verbringen.

Pünktlich zu diesem Anlass lernt das Kind möglicherweise alleine zu schlafen. Jedenfalls ein bisschen.

Letzten Freitag war ich nachmittags mit ihr einkaufen. Sie schlief im Kinderwagen natürlich ein, das tut sie doch recht zuverlässig. Als ich nach einer halben Stunde nach Hause kam, schlief sie immer noch. Ich ließ sie also im dunklen Flur stehen und wartete ab. Tatsächlich war noch anderthalb Stunden lang Ruhe. Ich konnte telefoniere, stricken und fernsehen. Ein ganz neues Gefühl.

Abends konnte ich dann ziemlich problemlos nochmal für eine halbe Stunde aufstehen und duschen und noch ein bisschen im Wohnzimmer sitzen.

Am Samstag ging es ähnlich weiter. Wir hatten Besuch und grad als das Essen fertig war, wurde das Kind müde und quengelig. Ich hab also die anderen erstmal essen lassen und bin mit ihr in Schlafzimmer zum Stillen. Sie schlief auch auf meinem Arm ein. dann kam der Mann und nahm sie mir ab. Ich hab was gegessen und plötzlich tauchte der Mann auf, ohne Kind. Die lag tatsächlich auf meinem Bett, ein bisschen in den Schlafsack gekuschelt und hat geschlafen. Ne gute halbe Stunde lang und das beste ist, dass das später nochmal geklappt hat. Wieder etwa 35 Minuten. Ich konnte es gar nicht glauben.

Ich will jetzt die nächsten Tage versuchen, sie tagsüber immer im Schlafzimmer zu stillen, wenn sie müde ist und dann dort hinzulegen.

Die Nächte sind übrigens dafür derzeit total mies. Vor einer Woche hatten schon mal so eine Phase von vier Nächten, in denen ich alle anderthalb bis zwei Stunden stillen durfte, die von einer Phase abgelöst wurde, in der ich maximal zwei Mal stillen musste.
Jetzt sind wir wieder bei drei Nächten wenig bis kein Schlaf. Sie schläft in 10-Minuten-Häppchen, scheint nicht in den Tiefschlaf zu finden und will immer wieder an die Brust.
Heute morgen war ich daher ziemlich aggressiv, allerdings nur allgemein, nicht dem Kind gegenüber. Sie braucht mich sowieso nur einmal anzustrahlen, schon hab ich ihr alles verziehen. Das hat Mutter Natur schon clever eingerichtet. :)

Das Thema Schlaf beschäftigt uns also weiter, wenn auch auf ganz andere Weise als noch vor ein paar Wochen.

Advertisements

2 thoughts on “Es geht voran

  1. Ahahaha! Genau das gleiche in Grün hatten wir von Ende Januar bis ca. Sonntag! Der Prinz hat es immer nicht geschafft in den Tiefschlaf zu finden und ist nach kurzer Zeit wieder schreiend aufgewacht, war dann 10 min. wach um sich gleich danach wieder die Augen zu reiben. Nachts war das ähnlich und ich so erledigt, dass ich in der Nacht zum Valentinstag erstmalig im Gästezimmer schlief um mich zu erholen und der MK im Schlafzimmer beim Prinzen. Prompt schlief er da natürlich besser bzw. ließ sich durch Händchenhalten beruhigen um dann weiterzuschlafen. Nur zweimal bekam der ein Fläschchen (er bekommt gerade Flasche und Brust abwechselnd). Danach waren die Nächte allerdings wieder grausig, bis… ja bis zum Wochenende. Nach einem Tag und Abend mit viel Geschrei (er schrie sich wie in Anfangszeiten vollkommen in Rage egal ob auf dem Arm oder abgelegt), gabs plötzlich eine Nacht mit nur zwei Trinkpausen. Und mehreren ordentlichen Tagesschläfchen. Und irgendwas scheint da passiert zu sein, denn er schläft nachts nun tatsächlich ruhiger/tiefer. Wacht nicht sofort auf, wenn ich mich morgens rausschleiche, meckert nachts nur kurz und lässt sich schnell beruhigen durch Streicheln/Flüstern, d.h. ich muss nicht sofort die Brust rauspacken weil er sich sonst nicht beruhigen lässt. Er ist tatsächlich sogar 1-2mal nachts richtig wach und guckt mich beim Stillen mit großen Augen an, lässt sich aber dann ohne Protest wieder hinlegen und schläft weiter. Tagsüber klappt es auch besser. Aktuell ein langer Mittagsschlaf (1-2h) und ein Vormittags- und ein Nachmittagsschläfchen (15-60min). Das ist soooo viel besser. Es ist sogar vorgekommen, dass er erstmalig ALLEIN und ohne unser Zutun/Hilfe einfach so (nach kurzem Meckern) im Maxi Cosi/der Babywippe eingeschlafen ist, als er müde war. Das war vorher undenkbar.
    Also halte durch. In spätestens 2 Wochen sollte es besser werden bzw. der 19-Wochen-Schub vorbei sein. :-)

    1. Hui! Das klingt ja super! Ich konnte sie heute vormittag nochmal hinlegen, da schlief sie wieder exakt eine halbe Stunde, war aber ab da so unleidlich, dass es kaum zum Aushalten war. Nichts war ihr Recht, der 19-Wochen-Schub ist wirklich in vollem Gange. Die Nacht war dafür ganz ok, ich lag halt zwei Stunden wach und konnte nicht wieder einschlafen.

      Einfach einschlafen, woah, das wäre es ja mal. Ist sie in der Wippe noch nie, im MaxiCosi halt, wenn das Auto fährt.

      Danke für deinen Bericht! Ich hoffe, dass deine Voraussage sich bewahrheitet!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s