Schubidu, Mimöschen!

Derzeit schubt das Kind. Und zwar heftig. Jeden Tag lernt sie etwas neues.
Dachte ich kürzlich noch, sie würde jetzt bald laufen, tut sich stattdessen kognitiv so einiges. Sie schaut sich gerne mit uns Bilderbücher an und nun ahmt sie Dinge nach, die man ihr vormacht und mit den Büchern zusammenhängen. Gestern fing sie plötzlich an, selbst ihren Abendbrei zu löffeln. Einfach so.
Sie kann jetzt rutschen. Und das Laufen übt sie auch fleißig, jeden Tag ein paar Schrittchen, aber es scheint derzeit nicht ihre höchste Priorität zu haben.

Zudem ist sie empfindlich und nähebedürftig. Jedes Nein von meiner Seite ist ein großes Drama. Nimmt man ihr etwas weg, womit sie nicht spielen soll, ebenfalls. Sie möchte ganz dringend immer nah bei mir sein, am liebsten auf dem Arm oder zumindest an meine Beine geklammert.

Dass sie gerade viel lernt, zeichnet sich auch in den Nächten ab. Seit etwa einer Woche werde ich etwa alle zwei Stunden geweckt. Und dann nuckelt sie ewig, um wieder einzuschlafen. Ich bemühe mich um viel Verständnis, aber mittlerweile bin ich doch sehr gereizt und dünnhäutig.

Ich denke derzeit viel übers Abstillen nach, aber es erscheint mir nicht der richtige Zeitpunkt zu sein. In zwei Wochen beginnt die Eingewöhnung in die Kita. Zudem müsste ich ihr statt Muttermilch angerührte Milch geben, Kuhmilch trinkt sie bisher nicht. Zudem weiß ich nicht, ob das Trinken aus dem Becher ihr Nickelbedürfnis befriedigen würde. Schließlich nimmt sie weder Flasche noch Schnuller.

Zunächst werde ich es so lassen und hoffe, dass es mit Abklingen des Schubes bald besser wird.

Advertisements

2 thoughts on “Schubidu, Mimöschen!

  1. Muss man denn dann noch Milch geben wenn man in dem Alter abstillt? Die Gedanken hatte ich auch immer als ich dachte sie stillt sich mit 10 Monaten ab. Beim Julimädchen mit 13 Monaten habe ich keinen Ersatz zum Stillen gegeben (einfach war es aber nicht, sie hatte auch keinen Schnuller oder so).

    1. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Wahrscheinlich nicht, wenn sie anständig essen. Bisher tut sie das nicht, aber das wird vielleicht auch die Kita richten.

      Da die letzten Nächte wieder deutlich besser waren, habe ich auch wieder Abstand von den Abstillgedanken genommen. Ich denke, ich werde bei meinem Plan bleiben, bis spätestens anderthalb abzustillen. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s