Große Änderungen stehen ins Haus

Das Stichwort ist hierbei „Haus“. Wir haben nämlich eines gekauft.

Das gesamte letzte Jahr waren wir auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Unsere derzeitige Wohnung ist toll und wir haben die letzten 7,5 Jahre wirklich gerne darin gewohnt. Aber es sind eben nur 2,5 Zimmer. Und da wir ja auch in absehbarer Zeit ein zweites Kind wollen, muss mehr Platz her.

Nun ist der Wohnungsmarkt in Hamburg, so wie in vielen (Groß-)Städten natürlich zum Verzweifeln. Wir haben zwar das Glück, dass wir uns einig sind, nicht in den angesagten Vierteln im Westen der Stadt leben zu wollen, sondern im (für andere) dubiosen Ostteil, aber auch hier sind bezahlbare Wohnungen in angemessener Größe nicht unbedingt reichlich vorhanden. Vier Zimmer sollten es schon sein, wobei wir selbst das nur als Übergang angesehen hätten.

Die allerschönste Wohnung besichtigten wir gleich als erstes vor genau einem Jahr. Zweistöckig, mit riesigem Wohnzimmer, zwei großen Kinderzimmern, ein Traum. Leider zu teuer. Diese Wohnung spukte mir noch sehr lange im Kopf herum, aber es wäre schlicht unvernünftig gewesen.
Ende Februar besichtigten wir das erste Haus. Und wollten es haben. Aus verschiedenen Gründen haben wir dann doch davon abgesehen.

Wir besichtigten ein paar weitere Wohnungen. Nur eine kam wirklich in Frage, da war es schon Sommer. Wir wurden nicht genommen, bekamen aber direkt eine andere Wohnung weiter unten im selben Haus angeboten. Leider fuhren wir dann in den Urlaub, so dass auch diese Gelegenheit verstrich.
Anfang September folgte das nächste Haus, in das wir uns verliebten. Leider waren wir etwas zu langsam. Ein anderes Paar hatte die Finanzierung schneller abgeschlossen. Ich war ziemlich geknickt, es war wirklich schön und lag direkt um die Ecke zur alten Grundschule des Mannes.

Ende des Monats schauten wir ein weiteres Haus an, das mich aber überhaupt nicht vom Hocker riss. Schon beim Besichtigen war ich abgeneigt. Dass es in Strömen regnete, trug nicht unbedingt zum positiven Eindruck bei. Das Haus führte später zu einem Streit, denn der Mann meinte, wir müssten schließlich Kompromisse schließen! Natürlich, da gab ich ihm auch völlig recht, aber ein Kompromiss heißt für mich nicht, ein Haus zu kaufen, in dem ich mich von Anfang an nicht wohlfühle.

Danach war der Markt leer. Es gab nur wenige Häuser in unserer Preisklasse, die aber auch beim wiederholten Wälzen der Immobilienanzeigen nicht attraktiver wurden. Ich richtete mich auf das kommende Jahr ein.

Dann entdeckte ich Ende November das Haus. Es lag preislich etwas über unserem Budget, aber wir waren uns einige, Gucken kostet nix. Ich besichtigte das Haus zusammen mit dem Kind, denn der Mann war auf der Arbeit kurzfristig verhindert. Das ältere Besitzerehepaar war natürlich begeistert vom Kind und auch die Maklerin war angetan.

Das Haus überzeugte mich nicht auf Anhieb, aber das ist bei mir immer besser so. Ich berichtete dem Mann von dem vielen Platz und so schauten wir es uns zwei Tage später nochmal an, auch meine Schwiegermutter war dabei.

Wir waren uns einig und schickten unseren bewährten Gutachter durch. Denn wir sind Laien und ein Haus voller Schimmel oder Baupfusch möchte man doch ungerne kaufen. Doch er war zufrieden und konnte den Preis noch etwas drücken. Die Maklerin machte uns ein recht gute Angebot, „weil unsere kleine Familie ihr so sympathisch war“. Man sollte also immer ein niedliches Kind dabei haben. ;-)

Auch für die Finanzierung haben wir einen Fachmann und diese ging fast ohne Probleme über die Bühne, durch die Feiertage und den Jahreswechsel ging alles nur etwas verzögert von statten.

Am Freitag war dann der Notartermin und nun sind wir stolze Besitzer eines 150qm² großen Reihenhauses, mit kleinem Garten, riesen Keller und Carport, Baujahr 1980, renoviert 2009.
Die Übergabe ist für Mitte März angesetzt, umziehen wollen wir bis Mitte April, ob das realistisch ist, werden wir sehen. Bis dahin muss nämlich noch ein bisschen was gemacht werden.

Die Wohnung ist aber schon gekündigt.

Wir haben jetzt ein Haus. Und einen Arsch voll Schulden. :D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s