Geschafft!

Wir sind umgezogen!

Nachdem ich zwischenzeitlich schon fast am Verzweifeln war, weil es einfach so unglaublich viel Zeug war, haben wir es dank tatkräftiger Hilfe dreier Freunde, einer Freundin und meines Bruders doch noch in halbwegs angemessener Zeit hingekriegt.
Möglicherweise fanden die Freunde alles etwas unorganisiert, das wars nämlich eigentlich. Ich hätte einfach deutlich eher mit Packen anfangen müssen. Aber ich konnte mich ja nicht aufraffen. Asche auf mein Haupt.

Meine Freundin hat dann sehr eifrig mitgeholfen, diverse Kartons und Kisten zu füllen und bisher haben wir auch fast alles wiedergefunden, zumindest die Dinge, die wir akut gesucht haben. Bis auf die Windeln. Aber die kann man ja kaufen.

Drei Fuhren im Sprinter waren nötig, um all unser Zeug rüberzuschaffen. Dazu noch zwei PKW-Ladungen. Dabei hatten wir schon etwas vorgearbeitet.

Aber jetzt können wir schon auf dem Sofa sitzen und fernsehen. Das Kind schläft und auch wir können nachher in unsere gewohnten Betten gehen. Das ist viel Wert, finde ich.

Das Kind hatte übrigens auch einen ereignisreichen Tag. Wir hatten sie für die Samstagsbetreuung in der Kita angemeldet und so war sie heute zusammen mit einer Erzieherin und einem weiteren Mädchen in ihrem Alter im Zoo. Damit hat sie mir einiges voraus, im Hamburger Zoo war ich in den ganzen Jahren noch nicht.

Zwar hatte sie etwas geweint, als ich sie abgab, weil sie die Erzieherin nicht kannte, aber das war nur sehr kurz, ich war noch nicht mal richtig draußen, da war sie schon wieder ruhig.

Nachmittags habe ich sie dann wieder abgeholt und zur Oma gebracht, wo sie mich zum ersten Mal ganz ohne Weinen und auf Omas Arm ziehen ließ. Sie hat offenbar verstanden, dass ich (oder der Papa) wirklich immer wieder komme.

Im Haus angekommen kletterte sie übrigens unermüdlich die Treppen rauf und runter und wir müssen dringend passende Treppengitter kaufen, sie neigt dazu, denn es fällt sich leider leicht.

Morgen werden wir uns dann daran machen, die Räumlichkeiten bewohnbar zu machen und in den ganzen Kisten hoffentlich das ein oder andere wichtige wiederzufinden. Zahnbürste, Unterhose und Handyladekabel sind schon mal da. ;-)

Dann sind wir mal gespannt, wie die erste Nacht im neuen Haus sich so ergibt. Da gibt es ja diesen Glauben, von in Erfüllung gehenden Träumen…

Advertisements

2 thoughts on “Geschafft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s