So ein Wochenende!

Am vergangenen Wochenende habe ich einen großen Schritt getan und bin das erste Mal seit der Geburt weggefahren und habe aushäusig geschlafen.
Es fand wieder eines meiner geliebtem Chorwochenenden statt, wieder an der Ostsee und der Mann war einverstanden, es zu probieren, wie das Kind wohl nachts ohne Mama so schläft.

Ich war von Samstag früh bis Sonntag am frühen Nachmittag weg. Und es war großartig!
Das Wetter war wieder toll, wenn auch saukalt. Wir haben wirklich viel gesungen und vor allem viel geschafft. Und Samstag Abend habe ich mich wieder gefühlt, wie vor dem Kind. Ich habe für meine aktuellen Verhältnisse viel getrunken, habe aber auch rechtzeitig die Reißleine ziehen können. Jedenfalls habe ich mich gut amüsiert. ;-)
Die Nacht war trotzdem nicht so toll, ich konnte nicht so recht einschlafen, dann hat meine Zimmergenossin sehr laute merkwürdige Geräusche gemacht, dann musste ich dringend zum Klo, alles in allem kam ich auf etwa 2×2 Stunden.

Bei meinen Lieben daheim lief währenddessen alles sehr gut. Die Nacht war offenbar ok und tagsüber war das Kind längere Zeit bei meiner Schwiegermutter, weil der Mann noch in der Wohnung zu tun hatte. Als ich bei meiner Schwiegermutter ankam, war das Kind gerade eingeschlafen und später sehr verwirrt, weil Mama plötzlich wieder da war. Sie fand das dann aber doch gut. Besonders vermisst wurde ich aber anscheinend nicht.

Dass die Nacht ganz gut lief, bestärkte mich darin, es endlich mit dem nächtlichen Abstillen zu versuchen. Der Mann wurde ins Wohnzimmer ausquartiert, damit er nicht gestört wurde. Denn ich ahnte schon, dass das Kind das alles nicht so begeistert mitmachen würde und ich weiß, wie ausdauernd sie bei diesem Thema schreien kann.

Ich hatte ihr beim Insbettbringen und dabei Stillen gesagt, dass sie erst wieder Milch bekommen würde, wenn es am nächsten Tag hell ist. Sie wachte dann auch auf, als ich ins Bett ging und brüllte erwartungsgemäß. Nach einer Viertelstunde kam er Mann an und meinte, das habe doch alles keinen Zweck. Davon wollte ich aber nichts hören. Er ging wieder und kam nach einer weiteren Viertelstunde wieder und meinte, dann solle ich doch am besten im Wohnzimmer schlafen, er würde beim Kind bleiben. so haben wir es auch gemacht. Das Kind hat sich bei ihm sofort beruhigt, ich habe fünf Stunden wie ein Stein geschlafen und das Kind ist nachts nur noch ein einziges Mal aufgewacht. Morgens nach dem Aufstehen habe ich sie dann wie versprochen gestillt.

Das ist also alles soweit ganz prima, jetzt ist nur die Frage offen, wie es weitergehen soll. Schlafe ich einfach ein paar Nächte auf der Couch und hoffe, dass es sich dann erledigt hat? Oder werde ich mich dem Kind so oder so irgendwann stellen müssen? Ich kann sie ja problemlos mal ne Stunde schreien lassen, aber der Mann erträgt das immer nur ganz schlecht, wie man merkt. Und cih möchte nachts einfach nicht mehr stillen. Es reicht mir.

Advertisements

2 thoughts on “So ein Wochenende!

  1. Ich würde tatsächlich erstmal auf nächtliche Nähe zum Kind verzichten, damit zumindest der grundsätzliche Gewöhnungseffekt wegfällt. Wir haben beim Abstillen nachts Alternativgetränke angeboten – Milch ist sicherlich am einfachsten, falls dich das wegen der Zähne nicht stört. Ansonsten ging bei uns auch Tee.

    Kennst du sonst das hier: http://www.stillkinder.de/das-10-naechte-programm-fuer-besseres-schlafen-im-familienbett/

    Wäre es bei uns komplizierter gewesen oder das Kind schon älter, hätte ich es so versucht.

    1. So probieren wir es jetzt tatsächlich. Ich schlafe ein paar Nächte in einem anderen Zimmer. Letzte Nacht ist sie dreimal aufgewacht, wovon sie einmal ziemlich geschrien hat, das habe ich auch gehört. Es scheint aber ok für sie zu sein.
      Wenn sie Durst hat, bekommt sie Wasser, was anderes kennt sie gar nicht. Außer Muttermilch halt. ;-)

      Das 10-Nächte-Ding kenne ich, habe es auch versucht, bin aber dran gescheitert, sie nachts rechtzeitig abzudocken und wach hinzulegen. Das Einschlafen ohne Brust üben wir aber schon seit Anfang des Jahres.

      Wir werden das jetzt mal ne Woche durchziehen, mal sehen, wie es dann ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s