ÜZ II – 1

Tja. Es geht wieder los.

Nachdem der Mann mich sehr lange vertröstet hatte (eigentlich bloß ein halbes Jahr, aber es kommt einem ja immer länger vor) und ich mich auf einen Hibbelbeginn nicht vor Ende Januar eingestellt hatte (mit leiser Hoffnung auf Dezember), sah das gestern plötzlich ganz anders aus.

Es ist vor wenigen Wochen ein wichtiger Wandel in unserem Liebesleben eingetreten. Der Vaginismus, unter dem ich seit eigentlich immer litt, ist mehr oder weniger verschwunden, weshalb plötzlich sehr viel mehr Dinge möglich sind. Das freut uns beide sehr und so kam es, dass gestern gewisse Aktivitäten, wie immer ohne Verhütung, dann plötzlich ganz besonders „unverhütet“ waren.

Unerwartet. Ich fragte ihn noch, ob er weiß, was er da tut. Später fragte er, ob ich grade fruchtbar sei. Ich meinte ja, und antwortete: „Na dann. Ist doch gut!“

Ja, das ist bei uns immer alles sehr liebevoll. ;)

Jedenfalls, wir sind wohl wieder im Hibbelmodus. Also ich. Er lässt sich überraschen.
Vom Zeitpunkt im Zyklus her wäre es wahrscheinlich nur heute und morgen besser gewesen. Und ich versuche meinen Kopf auf andere Gedanken zu bringen. Und auch nicht zu überlegen, wie ich das mit der Firmenweihnachtsfeier dieses Jahr mache, sollte es tatsächlich geklappt haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s