Versetzt (25+2)

Tja, eigentlich sollte hier ein Bericht über die erfolgreiche Vorsorge bei meiner Hebamme stehen.
Die tauchte leider gestern nicht auf. Ohne Nachricht. Ich hatte schon so ein Gefühl. Bisher war sie pünktlich gewesen bzw. höchstens zwanzig Minuten zu spät, was für mich bei einer Hebamme, die ja auch viel durch die Gegend fährt, immer noch als pünktlich gilt.

Gestern wurde ich also versetzt. Ich bin mittelmäßig angepisst, denn sie ist auch nicht per Handy erreichbar bzw. hat sich auf meine Mailboxnachricht hin noch nicht gemeldet. Das kann natürlich alles heißen. Vielleicht ist ja auch etwas passiert, man weiß es nicht. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man als Hebamme für solche Eventualiäten Vorkehrungen getroffen haben sollte.

Nun hänge ich in der Schwebe. Kann ich noch irgendwann mit ihr rechnen? Muss ich sie völlig abschreiben? Ich kann natürlich die Vorsorgen auch komplett bei meiner Frauenärztin machen, aber das möchte ich aus verschiedenen Gründen nur ungern. Sollte sie sich nicht mehr melden, bleibt mir aber nichts anderes übrig. Immerhin geht es mir gut und ich habe bisher eigentlich auch keine wirklichen FRagen oder Probleme.

Besonders ärgert es mich aber wegen der Nachsorge. Die war mir nie soo wichtig, auch bei Kind Nr. 1 haben wir die Hebamme deutlich weniger gebraucht und nun hat man ja schon etwas Erfahrung. Trotzdem wäre es mir lieber, wenn da jemand wäre, der käme und sich das Kind mal anschaut. Man weiß ja nie.

Ich bin ziemlich verärgert und eigentlich möchte ich bloß, dass sich alles in Wohlgefallen auflöst. Aber irgendwie glaube ich nicht, dass es so kommt.

Edit: Es löste sich alles mehr oder weniger in Wohlgefallen auf, s. Kommentare.

Advertisements

5 thoughts on “Versetzt (25+2)

  1. Ach man, das tut mir leid für dich. Ich bin auch nur semi zufrieden mit meiner Hebamme, habe sogar versucht eine andere zu finden, aber NULL Antworten erhalten. Ich weiß nicht, ob die Hebammen so krass keine Zeit haben oder keinen Bock oder nicht wissen, wie man Mails schreibt oder… Keine Ahnung. Hebammen werden immer hochgelobt, aber finde mal so eine… eine, die sich wirklich kümmert.
    Ich mache auch gar keine Vorsorge, ist mir alles zu doof, weil meine Hebamme nur via SMS erreichbar ist. Ich halte sie mir quasi nur für die Nachsorge warm.
    Ich drück dir die Daumen, dass sich das bei euch noch klärt!

  2. Ach, das ist ja auch ärgerlich! Keine Antworten sind total doof!

    Eine andere zu finden hab ich mir schon von vornherin abgeschminkt, die sind ja immer ruckzuck ausgebucht. Deshalb war ich so froh, überhaupt eine gefunden zu haben.

    Meine Hausgeburtshebamme war super und auch sehr zuverlässig, aber die machte halt nur Hausgeburten, was jetzt ja nicht mehr Thema ist. Das heißt, um genau zu sein, sie praktiziert gar nicht mehr. Wie so viele.

    Ich bin am überlegen, jetzt noch ne Weile abzuwarten und evtl. die aktuelle Vorsorge doch bei der Ärztin zu machen. Wenn überhaupt. Geht mir ja gut.

    Vielleicht meldet sie sich ja noch. Die Hoffnung stirbt zuletzt. ^^

  3. Tatsächlich, ja! Gestern Abend bekam ich eine Antwort auf meine Mail.

    Sie hatte am Dienstag einen Unfall, war im Krankenhaus und muss nun mit einer gebrochenen Hand zurechtkommen. Das ist natürlich sehr unangenehm und ich hab auch vollstes Verständnis. Sie ist in etwa einem Monat wieder fit und wird mich weiter betreuen. Alles erstmal gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s