Kleine Erleichterung (27+4)

Es ist wirklich gut, wenn man immer alles aufschreibt. Erinnerungen können bekanntlich trügen und gestern musste ich feststellen, dass ich was falsch in meinem Kopf abgespeichert habe.

In knapp zwei Wochen steht ja der dritte große Ultraschall an, vor dem ich ja einige Sorgen habe. Bis hin zu Angst.
Schließlich war die Ärztin beim letzten Mal (also dem dritten US der ersten Schwangerschaft) schon etwas besorgt, bestellte mich vier Wochen später zur Kontrolle und danach ging der Stress mit der Überwachung los.

Dachte ich.

Tatsächlich bestellte sie mich bereits nach dem zweiten Basis-Ultraschall zur erneuten Kontrolle vier Wochen später. Die Überwachung begann direkt nach dem dritten Basis-Ultraschall.
Die Sorgen wegen des dritten US sind also nicht völlig unberechtigt, aber: Diesmal gab es ja gar keinen erneuten Kontrolltermin. Beim zweiten US war alles zeitgerecht entwickelt, auch wenn sich wieder ein zartes Baby andeutet.

Diese Erkenntnis hat mir gestern sowas von den Tag gerettet, das kann man sich nicht vorstellen. Ich werde mich trotz allem gründlich auf den dritten US vorbereiten, aber ich bin sehr viel entspannter und optimistischer. Vielleicht wird doch noch alles gut!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s