1000 Fragen an mich selbst

Eine meiner Twitterdamen nennt es „ein Mittel zur Selbstreflexion“ und ich glaube, das kann ich aus verschiedenen Gründen ganz gut mal brauchen. Und wie Frau Frische Brise beantworte ich einfach total gerne Fragen.

Also stelle ich auch ich mir 1000 Fragen an mich selbst. Das wird ne spannende Sache!

Hier die ersten 10:

1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?
Ich glaube, das war das Möbelfolieren, Ende letzten Jahres. Die Verkleidung unserer eigentlich recht hochwertigen Badmöbel löste sich und meine Mutter hatte die kluge Idee, Folie in der entsprechenden draufzumachen. Das ging sehr gut, die Möbel sehen aus wie neu. Also größtenteils. An einer Stelle hab ichs verkackt.

2. Mit wem verstehst du dich am besten?
Tja. Mit mir selbst, mit dem Mann, mit meiner Mutter, mit ein, zwei, drei Freundinnen. Jeweils zu gleichen Teilen.

3. Worauf verwendest du viel Zeit?
Zuviel Zeit, Twitter nachzulesen. Frühstück machen dauert ewig. Duschen auch.

4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Ich liebe Witze. Ich kenne immer alle schon, und der einzige, der mir neue Witze erzählen kann, ist mein Mann.
Einer meiner LIeblingswitze ist dieser hier:
Ein Schweizer, ein Schwabe und ein Berliner sitzen zusammen. Der Schweizer wendet sich an den Berliner: „Sind Sie z‘ Friburg gsi?“ Der Berliner kann mit dem letzten Wort nichts anfangen und fragt zurück: „Gsi“? Da greift der Schwabe hilfreich ein: „Er moint gweä.“

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Jein. Eigentlich nicht. Ich bin sehr nah am Wasser gebaut, da kommt das vor. Mich stört nur immer, dass ich bei traurigen Filmen immer die einzige bin die weint. Es behaupten immer alle, sie würden auch heulen, trotzdem bin ich immer die einzige, die sich die Nase putzt.

6. Woraus besteht dein Frühstück?
Müsli mit Joghurt/Magerquark/Skyr und Obst, einem Brötchen mit wahlweise Nutella, Honig und Butter oder Quark mit Marmelade sowie einer Tasse Schwarztee.

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
Dem Baby

8. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?
Oh Gott, wo soll ich da anfangen? Vor allem in der Art, wie ich spreche.
Worin wir uns nicht gleichen: In unserer Vorstellung von Ordnung und Sauberkeit.

9. Was machst du morgens als Erstes?
Normalerweise aufs Klo gehen. Aktuell: das Baby bespaßen

10. Kannst du gut vorlesen?
Ja, ich denke schon. Ich lese gerne vor und habe mich lange geärgert, den Vorlesewettbewerb damals in der 6. Klasse nicht gewonnen zu haben.

Advertisements